Mittwoch, 8. April 2015

"Fresh Olive" - Naturseife mit Tonerde


Ich hatte jetzt ein paar Tage schon Tonerde zu Hause liegen und die wollten vorgestern verseift werden :)
Grün, grauschwarz und rot hatte ich mir bestellt - die rote Erde wartet aber noch auf ihren ersten Einsatz.

Rote, grüne und schwarze Tonerde



Das Rezept:
- 30% Olivenöl
- 20% Kokosöl
- 20% Rapsöl
- 20% Erdnussöl
- 10% Fettstange

destilliertes Wasser, 
Tonerde grün + grauschwarz, Kakao, Parfumöl "Olive lush"



 

Mein erster Secret-Swirl-Versuch ist mir ja aufgrund des zu zähen Leims nicht ganz so gelungen, wie ich ihn mir gewünscht hätte, darum habe ich diesmal den Leim ziemlich flüssig gelassen. Um das zu erreichen habe ich sehr kalt gearbeitet (knapp 30°C) und die Wassermenge etwas erhöht, außerdem habe ich Fette gewählt, die nicht so schnell andicken. Die Tonerde (einmal grauschwarz mit etwas Kakao gemischt und einmal grün) habe ich direkt mit dem Seifenleim verrührt.
Beduftet habe ich mit dem Parfumöl "Olive lush" (ich liiiiiebe diesen Duft!) und die Überfettung beträgt 10%.



Die Farbe der grünen Tonerde hat mich leider etwas enttäuscht. Das sieht für mich einfach nur wie eine hellere Version der grauschwarzen Tonerde aus, es ist kaum ein Grünstich zu erkennen. Insgesamt gefällt mir die Seife aber trotzdem sehr gut. Und bei Naturfarben kann man natürlich auch nicht die Farbintensität von "Chemiefarben" erwarten.


Weil ich grad so einen Spaß am Etiketten-Designen habe, hab ich direkt mal zwei verschiedene Banderolen für die Seife gemacht. Mir gefällt die hintere etwas besser, aber bei der vorderen passt die Schriftart so gut zum Swirl :)

Kommentare:

  1. Ich weiß genau wie herrlich sie duftet. Ich hatte dieses Pö ewig nicht mehr aber an diese frische kann ich mich noch gut erinnern. Deinen Swirl finde ich doch sehr gelungen und die Etiketten passen perfekt zur Seife.
    Lg Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, Doreen :) Mein halbes Wohnzimmer duftet zur Zeit auch nach den Seifchen. Mmmmmh :)

    AntwortenLöschen