Dienstag, 16. Juni 2015

SchokoBade


Ja, ich gestehe: ich bin badesüchtig. Für mich gibt es einfach nichts schöneres als entspannt im Wasser rumzulümmeln, während ich Duschen eher als notwendiges Übel betrachte.



Also brauche ich sehr, sehr regelmäßig neue Badepralinen, Badebomben oder eben Badeschokolade aka SchokoBade. Ok, ich gebe zu, das ist ein verdammt holpriges Wortspiel :D
Außerdem musste ich meine neue 1€-Herzchenform ausprobieren.

Ich habe für Schoki und Herzchen das gleiche Rezept verwendet, die Anleitung findet ihr hier.

Zutaten:
  • 70g Kakaobutter
  • 25g Sheabutter
  • 40g Natron
  • 30g Zitronensäure
  • 35g Milchpulver
  • ätherisches Öl oder Parfumöl n.B.
  • Zuckerdeko, Blütenblätter 
  • Pigmente (keine Flüssigfarben!)


Beduftet habe ich die rosa Herzen mit einer Mischung aus Parfumöl Rose und ätherischem Rosenholzöl, die lila Herzchen haben ein paar Tropfen Lavendelöl und ein paar mehr Tropfen Parfumöl Arabesque abbekommen, die Schokolade duftet nach viel Vanille mit einem Hauch Orangenblüte.


Da ich keinen Emulgator verwendet habe (ich habe mittlerweile festgestellt, dass ich das Hautgefühl lieber mag, wenn ich auf Emulgatoren verzichte), sollte man direkt nach dem Baden die Ränder der Wanne mit heißem Wasser abspülen.

Haarewaschen: ich lasse meine Haare immer schön im Badewasser "einölen", bevor ich Shampoo verwende, das gibt dann eine Extraportion Pflege. Nach dem Einshampoonieren sollte man aber dringend Kontakt zwischen Haaren und Badewasser vermeiden, sonst gibt's Fettsträhnen ;)

So, jetzt geht's noch schnell zum Creadienstag und heute Abend in die Wanne ;)

Kommentare:

  1. Oh wieder so schöne Sachen ! Ich gestehe ich bin auch Badesüchtig :-D am liebsten stundenlang!
    Lieben Dank auch für das Rezept, ich wollte sowas schon immer mal ausprobieren aber immer kam mir was anderes dazwischen! Vielleicht pack ich es bald mal an
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr :) Sobald man die Zutaten beisammen hat, ist der Rest ganz schnell erledigt. Das kann man eigentlich auch mal zwischendurch machen. Nur die Silikonförmchen kann man leider nie wieder für Lebensmittel verwenden, das hatte ich bei meinen allerersten Versuchen leider nicht bedacht ;) LG Sonja

      Löschen
  2. Die bunte Badeschokolade sieht ja toll aus - die macht gleich gute Laune!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Die lädt aber auch wirklich zum baden ein, Deine SchokoBade! Und was für ein toller Name! Ich liebe solche Wortspielereien! Und baden liebe ich auch, Du hast recht, es gibt kaum was schöneres als in der Badewanne zu entspannen!

    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen