Dienstag, 11. August 2015

"Is' ja bombe!" Badebomben

Heute gab's bei mir drei verschiedene Badebomben. 
Die roten sind beduftet mit ätherischem Rosenholzöl und einem Hauch Zimt, blau riecht offiziell nach "Gras", für mich riecht es aber eher nach irgendwas, was "Meeresbrise" oder so heißen sollte, und grün duftet nach Zitrone-Lemongrass.

Mein Rezept:
  • 130g Natron
  • 65g Zitronensäure 
  • 20g Stärke
  • 25g Milchpulver
  • 35g Kakaobutter
  • 7g Öl nach Wahl (z.B. Mandel, Jojoba, Traubenkern...)
  • ätherisches Öl oder Parfumöl nach Bedarf
Anleitung: trockene Zutaten mischen. Kakaobutter sanft schmelzen (möglichst nicht über 40° kommen), am besten geht das im Wasserbad oder in der Mikrowelle. Öl zu der flüssigen Kakaobutter geben, mit den trockenen Zutaten mischen. Eine Badebombenform großzügig füllen und die beiden Hälften mit viel Druck aufeinander pressen. Fertig! :)

Silikonförmchen eignen sich hier übrigens gar nicht, da man durch den geringen Ölgehalt und die vielen festen Bestandteile der Bömbchen ordentlich Druck braucht, damit nichts zerbröselt.

So, und jetzt noch ab zum Creadienstag...

Kommentare:

  1. Na die sind ja auch hübsch, besonders das Grün mag ich sehr. Ich brauch für die Badebomben immer zig Versuche, damit sie nicht bröseln.
    LG Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Annett! Das kommt wahrscheinlich ganz auf's Rezept an. Ich hatte mal eines, was nur mit Ölen (also ohne Kokosfett oder Kakaobutter) gemacht wurde, da bin ich auch dran verzweifelt ;)
      LG Sonja

      Löschen